Werbung – Markennennung – Kaufempfehlung -Verlinkungen

Es ist kaum zu glauben, aber schon ist ein Jahr vergangen. Lillebror, das Kind Nummer Drei, wird ein Jahr alt. Wir wickeln immer noch mit Stoffwindeln, und die Windeln der Windelmanufaktur sind unsere absoluten Lieblinge. Um es kurz zu fassen finde ich diese Windeln am besten, weil sie wäschearm sind im Vergleich zu den anderen Systemen, die ich getestet habe, sich angenehm anfassen, schnell an- und ausgezogen sind und wahnsinnig schick sind. Ein weiteres Plus ist, dass die Qualität super ist und damit auch der Wiederverkaufswert hoch.

Wir nutzen gar keine Wegwerfwindeln mehr: Jeden Tag so viel Müll so produzieren kommt einfach nicht mehr in Frage. Es steht in keinem Verhältnis zur Umweltbelastung bei der Herstellung und beim Waschen der Stoffwindeln. Anstrengend oder ekliger als Wegwerfwindeln ist es auch nicht. Nicht einmal teurer, obwohl die Erstanschaffungskosten hoch sind. Wegwerfwindeln kosten auf zwei bis drei Jahre gerechnet eine ganze Menge, und da Stoffwindeln von mehr als einem Kind getragen werden können (Geschwisterkind oder weiterverkaufen) sind Stoffwindeln günstiger. Bei den Stoffwindeln der Windelmanufaktur werden außerdem oft nur die Saugeinlagen gewaschen, so dass wir nicht viel mehr Wäschegänge als sonst haben.

Bei Kind Nummer Zwei haben wir erst mit acht Monaten mit Stoffwindeln angefangen. Damals habe ich einen ausführlichen Stoffwindelvergleich für Anfänger im Blog geschrieben und über die Systeme All-In-One und All-in-Two berichtet. All-in-Three stand definitiv auf der To-Do-Liste für das Kind Nummer Drei, genauso wie das so genannte Windelfrei und Strickwindeln oder Mullwindeln mit Wollüberhosen. Ich habe alles getestet. 😊

 

Das Basis Paket der Windelmanufaktur

Wir haben uns das Basis Paket der Windelmanufaktur als Geburtsgeschenk gewünscht. Dazu haben wir noch eine Newborn-Windel gekauft. Wie viele Innen- und Außenwindeln man braucht, hängt davon ab, wie oft und viel das Kind ausscheidet und ob etwas daneben geht.  Nach meiner Erfahrung sind vier Außenwindeln und sechs Innenwindeln ausreichend. Fünf Außenwindeln sind noch besser, aber das ist eher Luxus als zwingend notwendig.

Basispaket: 3 Außenwindeln Gr.1 (+ eine in Newborn-Größe) und 3 Innenwindeln aus Wolle und 3 Innenwindeln aus PUL (frei zusammenstellbar).

Zum Basispaket gehört außerdem:

18 Baumwoll-Frotteeeinlagen (ganz rechts). Diese sind unsere Lieblingseinlagen.

7 Hanffleece-Einlagen (zweite von rechts). Diese stark saugenden aber dennoch dünnen Einlagen finde ich superpraktisch. Besonders bei längeren Wickelintervallen und nachts kommen diese Einlagen zum Einsatz.

7 Booster (dritte von rechts) aus Polyester. Diese haben den Vorteil, dass das Kind ein Trockengefühl bekommt und weil die Einlagen schnell trocknen. Erstaunlich viel Saugkraft. Diese Einlagen benutzten wir am Anfang nicht so viel. Sie kamen aber später immer öfter zum Einsatz.

 

Mullwindeln als Saugeinlagen

Ich habe drei Stück Mullwindeln Größe 80x80cm in der Mitte geteilt und daraus sechs Stück Einlagen gezaubert. Später kamen noch ein paar alte 70x70cm Mullwindeln als extra Einlagen für die Nacht und für den Urlaub (weil sie so schnell trocknen) dazu.

Wir kommen seit einem Jahr mit dieser Menge von Einlagen wunderbar klar. 😊

Besonders im Urlaub sind Mullwindeln als Saugeinlagen praktisch, da sie sehr schnell trocknen.

 

Waschlappen als Saugeinlagen?

Links: Waschlappen von der Windelmanufaktur Rechts: Waschlappen von Ikea

Vorne: Newborngröße mit Waschlappen von der Windelmanufaktur Hinten: Größe 1 mit einem Baumwollfrottee-Einlage

Anfangs haben wir als Saugeinlagen sowohl die Waschlappen von IKEA benutzt als auch die Waschlappen der Windelmanufaktur. Später benutzten wir alle Waschlappen nicht mehr als Saugeinlagen sondern nur als Waschlappen. Dafür waren die Waschlappen der Windelmanufaktur besser geeignet, da die Waschlappen von IKEA meiner Meinung nach etwas zu groß sind.

 

Newborn-Größe (2,5-4kg), ja oder nein?

Ich wusste in der Schwangerschaft, dass Lillebror kein winziges Baby wird. Dennoch wollte ich eine kleine schöne Windel, die in der ersten Zeit passte. Zugegebenermaßen wollte ich sie auch für das erste Fotoshooting mit den Geschwistern. Weil der Wiederverkaufswert wirklich hoch ist, habe ich mich getraut eine Windel in der Newborngröße zu kaufen, und zwar als Unikat aus den angebotenen Stoffen im Shop der Windelmanufaktur. Lillebror kam erst neun Tage nach dem Termin und wog stolze 4270 Gramm. Die Newborngröße passte ca. zwei Wochen lang. Ich fand besonders gut, dass die Newbornwindel mittig über einen extra Knopf verfügt, um Platz für die abheilende Nabelschnur zu geben.

 

Größe 1 (4-9kg )

Die 1er Windeln passten sofort da Lillebror zur Geburt über vier Kilo wog.

Hier seht ihr die 1er Windeln in den ersten Wochen seines Lebens.

 

Hier seht ihr die gleiche Windel mit einem Jahr. Den meisten Kindern passt Gr. 1 das komplette erste Lebensjahr oder zumindest 6 Monate lang.

Zwischen dem 3. und 8. Monate legten wir die 1er Windeln zur Seite, da sie nicht mehr gut saßen und an der Taille schon etwas zu eng waren. Gr. 2 hat dann besser gepasst. Mit 8 Monaten fing er an mobil zu werden; er robbte und krabbelte wie ein Weltmeister. Plötzlich passten die 1er Windeln wieder.

 

Größe 1,5 als Unikat (ab 6 kg)

Gr. 1,5 passt ab 6kg bis 15kg und ist nur als Unikat im Shop zu erhalten. Dementsprechend ist sie etwas kostenintensiver, dafür aber nach eigenen Wünschen gestaltet. Ich habe den Stoff meiner Wahl genommen, der Windelmanufaktur geschickt und bin von dem Resultat begeistert. Die Zwischengröße ist nicht unbedingt notwendig. Ich wollte sie gerne ausprobieren, weil ich sowieso ein Unikat bestellen wollte. Ich habe mich getraut, weil ich denke, dass auch Gr.1,5 bis zum Ende der Wickelzeit passen wird. Hier seht ihr mein „Unboxing“.

Wann passt Größe 2 der Windelmanufaktur? (9-19kg)

In welchem Lebensalter Größe 2 passt, ist sehr unterschiedlich. Es hängt vom Geburtsgewicht ab, wie gut das Baby trinkt und wie viel es sich bewegt. Vor der Geburt ist das natürlich schwer zu wissen. Eine Sache kann ich aber sagen: Die Größe 1 muss man auf jeden Fall kaufen! Die Größe 2 kann unmöglich ab der Geburt passen. Die zu klein gewordenen Windeln kann man entweder weiterverkaufen und dafür neue größere Windeln kaufen, oder man hebt die 1er Windeln auf, weil es gut sein kann, dass das Baby dünner wird wenn es sich mehr bewegt.

Lillebror konnte Gr.2 schon mit zwei Monaten tragen. Er wog 7kg, aber war breit genug.

Ich gebe zu, die Windel war am Bauch nicht ganz straff, aber das war nicht schlimm. Die Beinchen waren kräftig genug, so dass die Innenwanne an den Beinchen gut abgeschlossen hat.  Das ist aber eine Ausnahme. Wenn ein Baby schon so früh Gr.2 tragen kann, braucht man glaube ich eine Kombination von hohem Geburtsgewicht (bei uns fast 4,3kg), fetthaltiger Milch, Inaktivität und Genetik (beide Eltern und alle Geschwister waren als Babys propper).

Ein Tipp für diejenigen die ein Unikat anfertigen lassen wollen: Bestellt einen extra Knopf in der Mitte. Dann passt die Windel etwas früher. Hier auf dem Bild seht ihr einen extra Mittelknopf.

Ab wann passen Gr. 2 normalerweise?

Schlanke und aktive Kinder können in der Regel Gr.2 erst mit 6 oder 12 Monate tragen.

Windelfrei

Es ist ein bisschen irreführend, es windelfrei zu nennen, denn wir benutzten von Anfang an Windeln. Wir haben aber ab der Geburt versucht, auf seine Signale zu achten. Tatsächlich haben wir es hinbekommen herauszufinden, wann er groß machen musste, weil er immer auf einmal schlechte Laune bekam. Dann haben wir ihn auf das Töpfchen gesetzt, und alles war gut und Geschäft erledigt.

Bis er 8 Monate alt war hat er fast immer im Töpfchen sein großes Geschäft gemacht. Ab ca. 8 Monaten war er so mit der Fortbewegung beschäftigt, dass es unmöglich war zu wissen, ob er nun musste oder allgemein frustriert war. Pippi haben wir von Geburt an bis heute immer im Töpfchen nach dem Schlafen auffangen können. Ab dem ersten Geburtstag setzen wir ihn auch mal nach dem Schlafen auf ein richtiges Töpfchen. Unabhängig davon ob man Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln benutzt, finde ich dieses Töpfchen genial um Windeln oder Windelwäsche zu sparen. Es kostet nicht viel, es auszuprobieren. 😊 Ich war überrascht, dass es so gut klappte.

 

Old School Strickwindeln oder Mullwindeln mit Wollüberhose

Tatsächlich hatte ich gedacht, dass ich die ersten paar Wochen am liebsten mit Mullwindeln und Strickwindeln wickeln würde und darüber eine süße Wollüberhose.

Es war aber im Vergleich mit der süßen Miniwindel der Windelmanufaktur so umständlich, dass ich es nach einem Tag ganz gelassen habe.

 

 Stoffwindeln in der Kita

Lillebror ist jetzt 1 geworden und wir hatten unser erstes Kitagespräch. Wir mussten die Erzieherinnen nicht von Stoffwindeln überzeugen, da seine große Schwester schon in der Gruppe war. Sie wurde mit 1,5 Jahren eingewöhnt und war zwei Wochen später schon trocken. Das hat Eindruck hinterlassen! 😀

Die Erzieherinnen waren immer noch positiv und sind neugierig auf das neue System. Seine Schwester hatte in der Kita hauptsächlich All-In-One-Windeln an. Sie meinten, dass es mit den Windelmanufakturwindeln (All-In-Three) nicht komplizierter wird. Ich habe aber versprochen Windelvlies zu kaufen. Das ist wie dickere Küchenrolle, und wird als oberste Schicht in die Windel gelegt. Damit kann das gröbste Kaka schneller im Müll entsorgt werden. Zuhause nutzen wir es derzeit nicht, sondern spülen das große Geschäfte direkt ins Klo. Hier könnt ihr noch mehr über Stoffwindeln in der Betreuung lesen.

Während des Eingewöhnungsgespräches wachte Lillebror auf und wir konnten ihn rechtzeitig aufs Töpfchen setzten. Die Erzieherinnen waren schwer beeindruckt und werden sowohl mit dem Töpfchen als auch mit den Windeln der Windelmanufaktur weiter machen.

Bis dann meine Lieben!

Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr mich gerne via Insta oder Facebook kontaktieren. 😊

 

Eure, Ylva