Ich bekomme oft die frage warum ich als Schwedin denn in Deutschland wohnen mag da Schweden in viele Hinsichten so toll ist. Hier kommt die Antwort. Ich wohne seit 17 jahren in Deutschland, so das ist natürlich mein Sicht von Außen. Hier sind meine Gründe warum ich nicht in Schweden wohnen mag. Urlaub mache ich aber wirklich gerne in das schönste Land auf Erden! 😉 Die Natur ist grossartig und die Menschen sind nett, aber….

1. Eigenheim

Um halbwegs vernünftig zu wohnen brauchst du einen Eigenheim. Mietwohnungen sind extrem schwerig zu bekommen (ausser möglicherweise in Plattenbaugegende, oder du stehst seit mind. 10 jahren in Wohnungsschlange). Dort wo es viel Arbeit gibt, sind Wohnungen und Häusser unglaublich teuer. Sich hoch zu verschulden machen daher die meisten Schweden. Auf dem Land sind die Häußer günstig, aber dann hat man meist einen langen Arbeitsweg und die Lebensqualität leidet.

2. Lebensqualität

Oft sind 2 Vollzeitstellen notwenig um das Eigenheim, Sommerhütte, Auto und Auslandreise zu leisten. Die Kinder haben sehr lange Kita und Horttage und sehen die Eltern kaum. Da die Schweden eine hohe Standard gewöhnt sind, streben die meisten nach mehr und mehr oder müssen weiter machen wie bisher, weil es alles so sein soll. Es anders zu machen geht natürlich. Ein kleines Land ist aber sehr homogen, und es ist wirklich schwer es anders zu machen.

3. Freundschaften

Da alle viel arbeiten gibt es keine Zeit für mehr als die eigene Familie. Möglicherweise Mal Zeit für alte Freunde die nicht so viel „Freundschaftspflege“ brauchen. Neue Leute in Schweden kennenzulernen ist unglaublich schwerig, egal wie offen man als person ist. Spontan bei jemand vorbei zu kommen wäre fast unverschämt. Jemand zu sich einladen wird als voll aufwendig gesehen. Je nördlicher in Europa man kommt, destu mehr ist diese Sache ausgeprägt finde ich. Die Schweden sind sehr alleine.

Zum Schluß…

Die drei Sachen finde ich Grund genug lieber in Deutschland zu wohnen als in Schweden. Die dunkle Wintertage habe ich nicht mal erwähnt weil es nebensächlicher ist. Wohnen, Lebensqualität, Arbeit, Familie und Freunde finde ich am wichstigsten In mache Deutsche Städte ist es bestimmt ähnlich wie ich es in Schweden empfinde, aber es gibt immerhin ein Verständnis dafür wenn Leute es anders machen wollen. Man ist in Deutschland auch nicht gezwungen zu Eigenheim. Teilzeit ist in Deutschland akzeptierter ist mein Gefühl. Ich sage nicht das Schweden schlecht ist. Es ist nur nicht so rosig und Idyllisch wie alle denken. Fahr nach Schweden im Urlaub, aber zieh nicht hin! 😆😂

Hinterlasse gerne einen Kommentar wenn du anderer oder gleiche Meinung bist, oder wenn du fragen hast versuche ich zu beantworten.

Alles liebe, Ylva